Schlagwort-Archiv: Herzgesundheit

Vegan leben – praktische Hilfe, Hintergründe

Es gibt von Dr. med. Henrich eine tolle Seite über vegane Ernährung. Sie betrachtet diese Ernährungsform aus ganzheitlicher Sicht – gesundheitlich, ökologisch, nachhaltig. Wenn man sich umstellen möchte auf vegane Ernährung werden Rezepte zugeschickt. Der Newsletter bringt interessante Infos über das Leben als Veganer, über vegan lebende Sportler, über Restaurants und Hotels mit einer Auswahl an veganen Lebensmitteln, gesundheitliche Hintergründe und Neuigkeiten vom Tierschutz.

Jedem, der vegan lebt, fällt nach einiger Zeit auf, dass er mehr Empathie und Mitgefühl für Mensch und Tier hat. Selbst ich, als Wolle-Fan (Hobbies: spinnen, stricken, häkeln), denke über die Wolle nach, die ich als die naturgegebene Faser für unsere 2. Haut halte. Denn: was wird mit den Tieren angestellt, um die Wolle zu bekommen? Dazu werde ich einen eigenen Beitrag schreiben.

Dass Tierversuche unnütz und tierquälerisch sind, wusste ich schon als Kind. In den Zirkus bin ich schon seit vielen Jahren nicht mehr gegangen, wenn dort auch Tiere gezeigt werden – selbst auf die Gefahr hin, als „Rabenmutter“ zu gelten. Danach kam der Zoo – auf einmal sieht man die Tiere mit anderen Augen. Deshalb denke ich, dass Tolstoi recht hatte

“ Fleischessen ist ein Überbleibsel der größten Rohheit. Der Übergang zum Vegetarismus ist die erste und natürlichste Folge der Aufklärung.“

Frühlingsrollen in Reispapier

vegan, roh, gesund – dazu einen leckeren Dip?

„Wenn Du keinen Menschen töten kannst – gut; kannst Du kein Vieh und keine Vögel töten – noch besser; keine Fische und Insekten – noch besser. Bemüh Dich, soweit wie möglich zu kommen. Grüble nicht, was möglich ist und was nicht. Tu, was Du mit Deinen Kräften zustande bringst. Darauf kommt alles an.“

 

Also: meine Empfehlung: Pro Vegan . info

Und wo bekommt ihr vollwertige  Zutaten für ein veganes Leben?  www.vegan-vollwertig.de

Der Gewinn des Shops wird für die Restaurierung von Gutshaus Klaber verwendet.

Zukünftiger Präsident des American College of Cardiology

Vegane, fettarme, vollwertige Ernährung – so lebt Dr. Kim A. Williams, MD als zukünftiger Präsident des American College of Cardiology

Frühlingsrollen mit Gemüse,

Frühlingsrollen mit Gemüse (fotolia.com)

Ich habe einen Blog abboniert, das ist der Blog von Silke Rosenbusch „Rohe Lust – Mein Rohkosttagebuch“. Ich möchte hiermit Silke einmal für die interessanten Beiträge danken. Ich teile nicht alle Ansichten über Medizin mit ihr, aber viele Beiträge über den Stoffwechsel und Biochemie sind hoch interessant, die Rezepte ebenfalls zu empfehlen. Und gestern erhielt ich den neuesten Blogeintrag, mit der Info, dass Dr. Kim A. Williams, MD, der neue Präsident des American College of Cardiology wird. Wäre eigentlich nicht so spannend, aber: er ernährt sich vegan und empfiehlt dies weiter. Er beruft sich auf Dr. Ornish und seine Studien, die eine Senkung des LDL-Cholesterinspiegels bei veganer, vollwertiger, fettarmer Ernährung beweisen. Dr. Williams hat die gleiche Erfahrung gemacht. Aber wo ich ganz klar eine Zäsur ziehe: angeblich kann das American College of Cardiology die Ernährung nicht offiziell empfehlen,  weil es zu wenige oder zu große Studien gäbe – aber das ist meiner Meinung nach eine Ausrede. Wie kann eine Studie wie die China-Study zu groß sein? Ist doch gerade aussagekräftig. Na ja, Ärzte eben, sie haben wohl Angst, sich überflüssig zu machen. Wo kommen wir hin, wenn die Menschen selbst Verantwortung für ihre Gesundheit übernehmen?

Im Übrigen hat Dr. Ornish 100 Prostata-Patienten veganes, pflanzliches, fettarmes Essen 1 Jahr nach Hause geliefert, da die älteren Männer nicht dazu bewegt werden konnten, sich solches Essen selbst zuzubereiten. Dabei hat er herausgefunden, dass das Blut der „normal“ ernährten Männer das Krebswachstum um 10% unterdrückt, das Blut der vegan ernährten Männer um 70% !!! Das hat Dr. Greger in einem Video dokumentiert, und hier möchte ich euch die Seite von Silke Rosenbusch verlinken: Krebs und tiereisches Eiweiß, da kann man die ganze Geschichte wunderbar nachlesen und anschauen. Sehr zu empfehlen.