Rezepte vegan und vollwertig

Auf dieser Seite findest du Rezepte, dich ich selbst gern verwende. Sie sind alle vegan, vollwertig, meistens fettarm.

Damit entsprechen sie einer gesunden Ernährung entsprechend der neuesten Forschung auf dem Gebiet – geeignet um gesund zu bleiben und gesund zu werden. Meine Lieblings-Hülsenfrucht ist die Kichererbse – Garbanzo – und die Liebe wird immer größer, je besser wir uns kennenlernen. Es gibt im Internet jede Menge vegane Rezepte, mit diesen Seiten möchte ich nicht in Konkurrenz treten, sondern bei mir haben sich im Lauf der Zeit einige Favoriten herauskristallisiert, und hier stelle ich sie nach und nach vor:

Grüne Erbsensuppe, vegan  – mit dem Thermomix

Erbsensuppe

Grüne Erbsensuppe

1 Zwiebel 5 Sek./St. 5 zerkleinern
20 g Öl dazugeben und 2 Min/Varoma/St. 1 andünsten
500 g Wasser
1 Würfel Brühe nach Wahl
½ Tl Salz ca. 8 Min./100 °/St.1 aufkochen
500g gefrorene Erbsen dazugeben und ca.8 Min./80 °/St 1
erhitzen
2-3 Blatt Minze
1 Esslöffel Petersilenpesto oder Kokosöl dazugeben und ca. 40Sek/St.8
pürieren
eventl. mit Salz abschmecken

auf dem Teller mit  und Petersilie und einer Tomatenscheibe anrichten

und als Dessert:

Mango-Joghurt, Rezepte vegan

Schneller Joghurt mit Mangogeschmack, vegan

 

 

Joghurt vegan mit Mangogeschmack – schnell und einfach

Hier Klicken für das Video

In den Mixbecher füllen: 20 Gramm getrocknete Mango, 150g Soja- oder Hafermilch, 100g Kokosnuss-Milch, alles 20-30 min stehen lassen, damit die Mango weich wird, mixen

und dann genießen

Kichererbsen-Rezepte vegan und fettarm

Kichererbsen-Brotaufstrich nach Lilli

100g Kichererbsen 24 Stunden einweichen und kochen (notfalls aus der Dose und warmmachen, aber besser schmeckt es mit frischen)

1/2 Teelöffel Kümmel, gemahlen oder im Mörser frisch zerkleinert

1  Teelöffel Basilikum, 1 Teelöffel Estragon, Salz und Pfeffer nach Geschmack

3 Esslöffel Hefeflocken, 2 Esslöffel Olivenöl oder Almsana,

eine kleine Knoblauchzehe und etwas Chili, wenn gewünscht

Alles gemeinsam mixen, eine kleine Zwiebel klein schneiden und Petersilie fein wiegen, untermengen –  und fertig ist der leckere, vegane Brotaufstrich. Er hält sich im Kühlschrank 4-5 Tage. Noch ein Tipp: rechnet euch mal aus, was dieser Aufstrich gegenüber den gekauften kostet. Und dann schmeckt er auch noch viel besser.

Der Klassiker: Hummus  (Kichererbsen-Aufstrich)

im Thermomix:

150g Kichererbsen über Nacht einweichen, abspülen, mit Wasser knapp bedecken, 8 min kochen
Dazu 100 g Sesammus (Tahin), Salz, Saft von 1 Zitrone, 80g Olivenöl
20 sec. Stufe 4 mixen

Kichererbsen

Kichererbsen, angekeimt

oder ohne Thermomix im Topf kochen und  mit dem Pürierstab verarbeiten, nach Belieben 1 Knoblauchzehe und Koriandergrün mitmixen

Kichererbsen-Dressing für Salate – vegan, fettarm

100g Kichererbsen 24 Stunden einweichen, abspülen, 5 min kochen

würzen mit: 1 TL Gemüsebrüh-Pulver, 3 TL Senf, 2 TL Apfelessig, 2 TL Sojasoße, Salz und Pfeffer nach Geschmack, ein Viertel Apfel oder Orange

wenn vorhanden: 1 TL Kanne-Fermentgetreide (für die Milchsäure-Bakterien und Vitamin B12)

alles im Personal Blender mixen, ggf. etwas Wasser hinzufügen um die gewünschte Konstistenz zu erreichen